Die infrarotheizung wird umso effektiver, je mehr Fläche man verwendet. Wo sonst als an der Decke hat man genügend Fläche, die nicht mit Möbeln verstellt wird. Von der Decke aus breitet sich die Wärme dezent und besonders angenehm aus.

Durch die große Fläche, die als Heizquelle fungiert, kann man die Temperatur je Flächeneinheit reduzieren bei gleichbleibender Heizleistung im betreffenden Wohnraum. Die Verbrauchskosten werden gesenkt und die Wohbefindlichkeit steigt zeitgleich durch die deutlich verbesserte Wärmeverteilung.


Die Deckenheizung funktioniert gleicher Maßen wie auch die Sonne die Erde erwärmt. In beiden Szenarien ist es die Erde bzw. der Boden, der die Luft erwärmt. Deshalb ist es etwa auf der Erde Wärmer, als z. B. in 10.000 km Höhe, wo man ja eigentlich der Sonne (Wärmequelle) näher ist als am Boden.

 

Bildbeschreibung


Infrarot - Heiz - Spanndecke